Preis der KeltenWelten

Ausschreibung

Eine besondere Aktivität des Vereins Keltenwelten ist die Verleihung einer Auszeichnung für
hervorragend gelungene Initiativen und Aktivitäten der Vereinsmitglieder. Der „Preis der
Keltenwelten“ wird alle 2 Jahre verliehen. Er besteht aus einer Urkunde und einer
handgefertigten, repräsentativen Skulptur. Durch die große Bandbreite an unterschiedlichen inhaltlichen Ausrichtungen und Aktivitäten der Vereinsmitglieder werden Leistungen in verschiedenen Kategorien (Ausstellungswesen, Vermittlung, Didaktik, Öffentlichkeitsarbeit und Publikation) prämiert. Die Entscheidung wird von einer fachkundigen Jury getroffen, die sich die sich aus Mitgliedern des Vorstandes und des wissenschaftlichen Beirates zusammensetzt.

Wer kann sich bewerben?

Für den Preis „KeltenWelten 2019“ können sich alle Mitglieder im Verein KeltenWelten e.V. für Aktivitäten im Zeitraum 2017 und 2018 bewerben.

Bewerbungsfristen und Bewerbungsverfahren

Die Bewerbung um den Preis muss bei der Geschäftsstelle KeltenWelten e.V. in digitaler Form an info@Verein-KeltenWelten.de bis zum 31. Mai 2019 eingereicht werden.

Zusammensetzung des Preisgerichts

Eine fachkundige Jury, die sich aus den Mitgliedern des Vorstandes und des wissenschaftlichen Beirats zusammensetzt, entscheidet auf Grundlage der digital eingereichten Bewerbungen. Reisen der Jury zur Begutachtung der Antragsobjekte werden nur in Ausnahmefällen durchgeführt.

Preisverleihung

Die Preisverleihung findet am Ort des Preisträgers statt und wird medial begleitet. Auf der
Internetseite des Vereins erfolgt eine Würdigung mit Vorstellung des Projektes und der Einrichtung.

Dotierung des Preises

Die Preisträger erhalten eine Urkunde und die Skulptur „KeltenWelten“