Biebergemünd

Die Kelten im KasselgrundBiebergemuend-Logo

 

Zu den archäologischen Besonderheiten des hessischen Spessarts gehören drei prähistorische Befestigungsanlagen. Sie liegen am Lauf des Flüsschens Bieber und seiner Seitentäler. Die Gründe für die Errichtung der Befestigungen dürften wohl in den Kupfer- und Salzvorkommen der Region zu suchen sein.

Bisher fanden nur auf der Alteburg bei Biebergemünd-Kassel Ausgrabungen statt, die Hinweise für eine Nutzung aus unterschiedlichen Epochen brachten.
Die älteste Mauer der Alteburg datiert in die Mitte des 1. Jahrtausends v. Chr. und somit in die Zeit der Kelten. Noch heute sind die zu Wällen zerfallenen Mauern und zwei Tore eindrucksvoll erhalten.

Eine vor wenigen Jahren errichtete Rekonstruktion vermittelt ein Bild vom ursprünglichen Aussehen der Befestigung.

Der europäische Kulturweg beginnt am Naturpark-Parkplatz „Kasselgrund“ (von Biebergemünd-Kassel aus in der Verlängerung der Villbacher Straße). Der ca. 2-stündige Rundweg führt durch die schöne Landschaft rund um die Alteburg.


Kurzinformationen können Sie hier herunterladen

Biebergemünd PDF (250 KB)

Biebergemuend-pdf