Dietfurth

Archäologiepark Altmühltal
– Eine Zeitreise in die Vergangenheitlogoklein

Im Herzstück einer der archäologisch bedeutsamsten Regionen Deutschlands bekommen Sie im Archäologiepark Altmühltal faszinierende Einblicke in die Welt der Vergangenheit. Von den Neandertalern bis zu den Kelten.

Mit einer Länge von ca. 39 km vom Archäologischen Museum der Stadt Kelheim bis zum Erlebnisdorf Alcmona in Dietfurt ist der Archäologiepark Altmühltal der längste Archäologiepark Europas. Alle Stationen sind jederzeit kostenfrei zugänglich. Die gut ausgeschilderte Strecke verläuft zum Großteil entlang des Altmühltal- Radwegs. Daher liegen die 18 Stationen des Archäologieparks besonders günstig für Radfahrer und Fußgänger. Aber auch Autofahrer und Busreisende können die meisten Stationen bequem erreichen.

Bei den einzelnen Rekonstruktionen sind spezielle Hörpunkte angebracht, an denen spannende Geschichten aus der Feder von E. W. Heine zu hören sind: ganz einfach auf Knopfdruck.

Die vielen Nachbauten und Visualisierungen des Archäologieparks Altmühltal basieren auf einer über 100-jährigen Grabungstätigkeit. Insbesondere die Großgrabungen zwischen 1976 und 1992 im Zuge des Baues des Main-Donau-Kanals lieferten wertvolle und erstaunliche Erkenntnisse zur Besiedlung des Tales. Auch wahre Schätze kamen dabei ans Licht: Die archäologischen Funde der Stationen 2 bis 15 zeigt das Archäologische Museum der Stadt Kelheim, die Funde aus Untereggersberg (Station 14) finden Sie im Hofmarkmuseum auf Schloss Eggersberg. Die Fundstücke der Stationen 16 bis 18 beherbergt das Museum im Hollerhaus der Stadt Dietfurt.

Jedes Jahr wird für den Archäologiepark ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm mit vielen Aktivitäten für Jung und Alt entwickelt. Von der Höhlenerkundung bis zum Konzert ist für jeden etwas dabei. Viele der angebotenen Kurse, Führungen und Aktionen können auch z.B. für Familien-, Vereins- oder Betriebsausflüge gebucht werden.

Aufgrund seines erfolgreichen und innovativen Gesamtkonzepts wurde der Archäologiepark Altmühltal 2010 vom Bundeswettbewerb „Deutschland Land der Ideen“ unter zahlreichen Projekten als „Ausgewählter Ort 2010“ ausgezeichnet.


Kurzinformationen können Sie hier herunterladen

Flyer mit Karte Achäologiepark Altmühltal PDF (ca. 1,3 MB)

Kelheim – Achäologiepark Altmühltal PDF (ca. 800 KB)